Freie Plätze

Zyklus 2018/19

Ab dem 1. September 2018 bieten wir zirka 170 Plätze für Freiwillige in kulturellen Einrichtungen in Bayern an. Bewerbungsschluss war offiziell der 31. März 2018.

Du kannst dich aber trotzdem noch bewerben! Und zwar machst du das am besten so:

  1. Informiere dich im Bereich Für Bewerber_innen gründlich darüber, ob du die Voraussetzungen erfüllst und wie die finanzielle Seite bei dir aussieht.
  2. Registriere dich unter https://bewerbung.freiwilligendienste-kultur-bildung.de und fülle online einen Fragebogen aus.
  3. Schreibe uns dann an freiwilligendienste@spielmobile.de, für welche der noch freien Plätze du dich interessierst (mit Rangfolge).

In folgenden Einrichtungen sind noch Plätze frei (Stand: 17. Mai 2018):
Klicke  auf den Namen der Einrichtung für weitere Informationen.

    • Spiellandschaft Stadt e.V., München
      1. Spielhaus am Westkreuz
      2. Kinderinformationsladen, Spielbusarbeit, Projektarbeit
      (Mindestalter 18 Jahre, Wohnmöglichkeit in München sollte vorhanden sein)

Gemeindebücherei Gräfelfing

Die Gemeindebücherei Gräfelfing ist eine lebendige, kommunale Bibliothek mit zirka 30.000 Medien. Wir verleihen Bücher, Hörbücher, Musik-CDs, Spiele, DVDs, Computerspiele und elektronische Medien (eBooks, eAudio) etc.

Die Bücherei wird von allen Altersgruppen genutzt. Ein großer Schwerpunkt liegt jedoch auf der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und in den Bereichen Leseförderung und Vermittlung von Informations- und Medienkompetenz. Wir bieten viele Veranstaltungen an: Klassenführungen, Bibliotheksrallyes, Autorenlesungen, Bilderbuchkinos, Makerdays, Gaming und Ferienprogramme. Dabei kommen immer mehr auch digitale Formate zum Einsatz. Im Seniorenheim führen wir einen monatlichen Büchertreff durch.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Zusammenarbeit mit Schulen und Kindertageseinrichtungen. Neben dem normalen Ausleihbetrieb betreut die Gemeindebücherei auch drei Schulbibliotheken.

Bücherei und Schulbibliotheken

a) Bereiche und b) Tätigkeiten

Als Freiwillige_r können Sie alle Bereiche der Bibliothek kennenlernen. Dazu gehören auch die Arbeit an der Ausleih- und Beratungstheke, die Mitarbeit bei Veranstaltungen und Klassenführungen, in den Schulbibliotheken und Büro- und Verwaltungstätigkeiten.

Sie können Ihre Fähigkeiten und Interessen einbringen und im Rahmen eines von Ihnen gewählten Projektes verwirklichen. Das waren bisher zum Beispiel eine Medienrallye für Vorschulkinder und ein Gaming-Ferienprogramm. Ihre Tätigkeiten sind abwechslungsreich und vielseitig und bieten Ihnen Begegnungen mit den verschiedensten Menschen. Ein hilfsbereites Team unterstützt Sie in Ihrer Arbeit und bei der Berufsorientierung.

b) Chancen

Folgende Kenntnisse können Sie als Freiwillige_r bei uns erwerben:
– Sie können Selbstsicherheit gewinnen durch den Umgang mit den verschiedenen Menschen. Es besteht die Chance, sich auch vor einer größeren Gruppe (Schulklasse u.a.) im Rahmen einer Veranstaltung auszuprobieren.
– Sie lernen die Organisation und Umsetzung von Veranstaltungen, Ausstellungen etc.
– Sie haben die Möglichkeit, eigene Ideen und Fähigkeiten in den täglichen Arbeitsablauf einzubringen, nehmen an Fortbildungen teil, lernen auch andere Bibliotheken kennen.
– Außerdem können Sie Ihre Kreativität im Rahmen von Veranstaltungen und Ausstellungen einbringen.
– Sie lernen digitale Medien (E-Medien, Online-Lexika, Informationskompetenz-Schulungen) kennen.

c) Sonstiges

Das Bibliotheksteam freut sich sehr auf Sie als Freiwillige_n, weil es immer wieder spannend ist, welche neuen Ideen und Fähigkeiten damit das Team bereichern.

Unsere Einrichtung ist nur teilweise barrierefrei: Der hintere Veranstaltungsbereich ist nur über eine Treppe erreichbar.

In unserer Einrichtung werden verschiedene Sprachen gesprochen: Deutsch und Englisch.

Wir können leider keinen Wohnraum zur Verfügung stellen, aber bei der Suche unterstützen.

Hochschule für Musik Würzburg

Die Hochschule für Musik Würzburg ist eine der traditionsreichsten und renommiertesten Musikhochschulen Deutschlands und bildet in über zwanzig Studienfächern Musiker und Musikerinnen für künstlerische und künstlerisch-pädagogische Berufsfelder sowie Schulmusiker_innen für alle Schulstufen auf hohem Niveau aus.

Zusätzliche Anregungen für ihre zukünftige Arbeit als Musiker_innen, Pädagog_innen oder Wissenschaftler_innen geben ein weitgefächertes Angebot an Workshops, Projektphasen, Studienreisen und Symposien.

Die Hochschule veranstaltet jährlich über 250 Konzerte und etwa zehn Opernaufführungen. Zahlreiche Klassenabende, in deren Rahmen Lehrende regelmäßig ihre Studierenden vorstellen, sowie traditionsreiche Konzertreihen und Festivals bereichern den Hochschulalltag und das Würzburger Kulturleben.

Veranstaltungsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit

a) Bereich

Im Referat Veranstaltungsmanagement werden Projekte wie Meisterkurse, Workshops, Exkursionen, Konzerte und Veranstaltungen der verschiedenen Dozent_innen geplant, bearbeitet, durchgeführt und betreut. Dies betrifft sowohl die Finanzen und Verträge als auch die organisatorische Umsetzung mit allen technischen Vorbereitungen und Proben sowie eine umfassende Bewerbung und den Abenddienst mit Kasse und Einlass.

b) Tätigkeiten

– Mitarbeit bei hausinternen Veranstaltungen, wie Konzerten und Wettbewerben, insbesondere Mitwirkung bei Erstellung und Gestaltung von Programmen, Zertifikaten, Urkunden und Werbematerialien wie Plakate oder Flyer;
-Veranstaltungsbetreuung (Einlasskontrolle, Bewirtung etc.);
– Mitarbeit an der Website und am Social-Media-Auftritt;

Projektmöglichkeiten (Beispiele):
– textliche (und gegebenenfalls fotografische) Darstellung der verschiedenen Hochschulensembles (Website),
– Erarbeitung verschiedener spezifischer Adressverteiler (Büro/Verwaltung);
– Erstellung einer Besucherbefragung mit Auswertung (Marketing).

c) Chancen

Diese Erfahrungen kannst du bei uns machen:
– Kennenlernen einer international tätigen Ausbildungsstätte für junge Musiker_innen;
– Produktion von Werbematerialien unter Berücksichtigung des Corporate Design;
– Grundkenntnisse in Layout und Redaktion;
– gezielter Einsatz von Werbemaßnahmen;
– gegebenenfalls Einführung in die Pressearbeit;
– Positionierung der Institution in der Öffentlichkeit;
– Verwaltungsstrukturen und -abläufe;
– Zusammenarbeit mit verschiedenen Teams.

Kennenlernen einer international tätigen Ausbildungsstätte für junge Musiker_innen, Produktion von Werbematerialien unter Berücksichtigung des Corporate Design, Grundkenntnisse in Layout und Redaktion, gezielter Einsatz von Werbemaßnahmen, ggf. Einführung in die Pressearbeit, Positionierung der Institution in der Öffentlichkeit, Verwaltungsstrukturen und -abläufe, Zusammenarbeit mit verschiedenen Teams.

d) Sonstiges

Kenntnisse in Word, Excel, InDesign- und Photoshop wünschenswert. Darüber hinaus sind Interesse für klassische Musik, Organisationstalent, Kreativität und Ideenreichtum gute Voraussetzungen.

Unsere Einrichtung ist leider nicht barrierefrei zugänglich.

Wir können leider keinen Wohnraum zur Verfügung stellen, aber bei der Suche danach unterstützen.

Kinder- und Jugendmuseum München e.V.

Das Kinder- und Jugendmuseum ist ein Kultur- und Bildungsort für Kinder, Jugendliche und Familien. Das Konzept sieht vor, lebendige Lern- und Erfahrungsräume mit interessanten Themen bereitzustellen, in denen junge Menschen mit Lust, Neugierde und Phantasie neue Zusammenhänge entdecken können, die sie in ihrer Entwicklung fördern und ihre Welt begreifbarer und reicher machen.

Das Kinder- und Jugendmuseum arbeitet nicht nur für Kinder, sondern ausdrücklich mit Kindern und Jugendlichen in der Entwicklung und begleitenden Durchführung der Programme. Mit dem weiteren Ausbau der Museums-Sammlung von Kindern und der intensiven Einbindung als „“volunteers““ wird die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an ihrem Museum gefördert.

Das Kinder- und Jugendmuseum München veranstaltet zwei bis drei Ausstellungen im Jahr. Ein fester Bestandteil jeder Ausstellung ist ein umfassendes Begleitprogramm und eine themenbezogene Kreativwerkstatt.

Das Kinder- und Jugendmuseum München ist ein gemeinnütziger Verein und arbeitet im Auftrag des Kulturreferats der Landeshauptstadt München. Neben der jeweils aktuellen Ausstellung verleiht das Museum Ausstellungen, bietet mobile Einheiten für Schulklasse, Kindergärten und private Veranstaltungen an und organisiert einen Kinderflohmarkt

Museumspädagogik / Projektorganisation

a) Bereich

gesamtes Museum, überwiegend Ausstellungsräume

b) Tätigkeiten

• Mithilfe im Tagesablauf des Kinder- und Jugendmuseums,
• Mithilfe bei Planung und Organisation,
• Entwicklung und Durchführung eigener Programmangebote.

c) Chancen

• Kontakt zu Kindern und Familien
• Mitarbeit in einem pädagogischen, kreativen Team,
• Beschäftigung mit den jeweiligen Ausstellungsthemen
• Umgang mit Kindern/Jugendlichen/Schulklassen,
• Realisierung eigener Ideen im Rahmen der aktuellen Ausstellung.

d) Sonstiges

Bei uns kannst du dich verantwortungsvoll und selbständig und einbringen. Wenn du bereit bist, auch mal am Wochenende zu arbeiten, Lust und Freude am Kontakt mit Kindern und Eltern hast und zuverlässig mitgestalten möchtest, bist du bei uns richtig.

Unsere Einrichtung ist teilweise barrierefrei zugänglich.

Mindestalter: 18 Jahre

Wir können leider keinen Wohnraum zur Verfügung stellen, aber bei der Suche unterstützen.

Kreisjugendring Mühldorf am Inn

Der Kreisjugendring Mühldorf am Inn ist ein Zusammenschluss der Jugendverbände und -organisationen des Landkreises Mühldorf. Zielgruppe sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Zur Umsetzung wurden folgende Angebote fest installiert:

– Bildungsfreizeiten,
– Jugendkulturmobil in den Sommerferien,
– Betrieb einer Jugendveranstaltungshalle (Schenkerhalle),
– Betrieb eines KJR-eigenen Tonstudios (Angebot von Workshops und Studioaufnahmen, Ausbildung von Jugendlichen zu Tonstudiobetreuer_innen für Studioaufnahmen),
– Jugendradioredaktion (wöchentliche Sendung „Hörarena“ jeweils montags 19.00 bis 20.00 Uhr auf der Inn-Salzach-Welle),
– Tag der Jugend (große Veranstaltung der gesamten Jugendarbeit im Landkreis, alle zwei Jahre).

Jugendkultur: Radio/Technik/Veranstaltungen/Spielaktionen mit Geflüchteten

a) Bereich

Der mögliche Einsatzbereich für eine/n Freiwillige/n im FSJ Kultur erstreckt sich auf den gesamten Jugendkulturbereich des KJR Mühldorf (Sitz in Waldkraiburg). Schwerpunkte können dabei individuell gesetzt werden.

b) Tätigkeiten

– Mitarbeit in den Flüchtlingsprojekten des KJR,
– Verstärkt Begleitung und Betreuung bei Freizeiten und dem JuKuMo (Jugendkulturmobil)
– Veranstaltungs- und Projektorganisation: Projekte mit Kindern und Jugendlichen begleiten, z.B. Spielaktionen, Kooperationsprojekte mit Schulen, Mitarbeit bei Themen wie Inklusion und Integration
– Verleih des KJR mitbetreuen,

c) Chancen

Bei uns kannst du Folgendes (kennen)lernen:
– Fähigkeiten und Kompetenzen im Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen,
– Konzeptentwicklung und Durchführung einer Spielaktion,
– interkulturelle Kompetenz
– Planung und Ablauf von Freizeiten und Veranstaltungen.

Es werden in allen Bereichen Schlüsselkompetenzen vermittelt: Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeiten, Projektmanagement, eigenverantwortliches Handeln.

d) Sonstiges

Schön wäre, wenn du Folgendes mitbringst:
– Freude an der interkulturellen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen,
– Bereitschaft zum selbständigem Arbeiten und Umsetzung eigener Ideen,
– Flexibilität,
– Führerschein ist von Vorteil aber nicht zwingend.

Unsere Einrichtung ist leider nicht barrierefrei zugänglich.

Wohnraum können wir leider nicht zur Verfügung stellen, aber bei der Suche unterstützen.

Landratsamt Fürth

Die Kommunale Jugendarbeit und das Spielmobil sind Bereiche des Jugendamtes. Unsere Schwerpunkte liegen in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Neben der engen Zusammenarbeit mit den Offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen im Landkreis Fürth sind folgende Schwerpunkte Inhalt unserer Arbeit:
Beratung & Information, präventiver Kinder- und Jugendschutz, Servicestelle und Verleihdienst, Kulturarbeit, Jugendsozialarbeit, Zusammenarbeit mit allen Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit (Kindergarten, Schule, offene und verbandliche Jugendarbeit, Polizei und andere).

Vor allem in den Sommermonaten nimmt die Spielmobilarbeit einen großen Stellenwert ein.

Kommunale Jugendarbeit und Spielmobil

a) Bereiche und Tätigkeiten

Mögliche Aufgaben der*des Freiwilligen in unserer Einsatzstelle:
– selbständiges Organisieren von unterschiedlichen Kulturangeboten wie Kinder- und JugendAktivWochen, Theaterreisen, Kultur erleben und erlesen, Szene-Musikwettbewerb, Spielmobil-Angebote, Angebote für Kindergarten und Schule;
– Moderation von Veranstaltungen;
– Verwirklichung eigener Ideen in allen Bereichen des Arbeitsgebietes;
– Einblicke in unterschiedliche Bereiche der Kinder- und Jugendarbeit;
– Kennenlernen von Amtsstrukturen;
– Möglichkeit, eigene Ideen und Fähigkeiten in den Arbeitsablauf einzubringen;
– Mitentwicklung und Gestaltung von Projekten;
– kreative/handwerkliche Tätigkeiten vor und während der Spielmobileinsätze.

c) Chancen

Der*die Freiwillige kann in allen oben genannten Bereichen vielfältigste Erfahrungen sammeln. Besondere Kenntnisse können in der Vielschichtigkeit der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, in der Organisation und Durchführung von Angeboten und Veranstaltungen, im Umgang mit Kindern und Jugendlichen, in der Zusammenarbeit mit allen relevanten Einrichtungen und Ansprechpartnern, in der Öffentlichkeitsarbeit, im erzieherischen Kinder- und Jugendschutz und vielem mehr gewonnen werden.

Außerdem besteht die Möglichkeit, sich bei der Entwicklung und Umsetzung des eigenen Projektes kreativ auszuleben.

Ausgebaut und erweitert werden können insbesondere:
– Eigenständigkeit, Kommunikationsfähigkeiten, Selbstreflexion,
– bei Interesse Ausbau handwerklicher Fähigkeiten (Spielmobil/Spielbau etc.),
– Kompetenzen in Organisation und Durchführung von Angeboten und Veranstaltungen.

d) Sonstiges

Die Mitarbeiter*innen der Kommunalen Jugendarbeit und des Spielmobils arbeiten nicht nur für junge Menschen, sondern auch sehr aktiv mit ihnen. Wir freuen uns sehr, dass wir bereits zahlreiche Freiwillige auf ihrem Weg ins Berufsleben begleiten durften. Die Freiwilligen bereichern mit ihren ganz individuellen Stärken unser breites Aufgabenfeld und finden bei uns einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz.

Durch die gute und enge Zusammenarbeit mit den Jugendhäusern im Landkreis Fürth besteht hier die Möglichkeit, aktiv die Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit kennen zu lernen.

Der Landkreis Fürth liegt zentral in der Metropolregion. Fürth ist gut an die Städte Fürth/Nürnberg/Erlangen angebunden. Zahlreiche Freizeitangebote (gerade für junge Menschen) wie Bouldern, Hochseilklettern, Biken, aber auch ein Kino und einige Frei- und Hallenbäder machen unseren Landkreis zu einem attraktiven Lebens- und Arbeitsort.

Noch ein wichtiger Hinweis für unsere*n zukünftige*n Freiwillige*n: Für die Erledigung einiger Aufgaben muss der FÜHRERSCHEIN Klasse B unbedingt vorhanden sein.

Unsere Einrichtung ist teilweise barrierefrei zugänglich, und zwar im Landratsamt.

Wir können leider keinen Wohnraum zur Verfügung stellen, aber den*die Freiwillige*n bei der Suche unterstützen.

Metropoltheater München

Das Metropoltheater ist ein freies Theater im Norden Münchens, das sich seit seiner Gründung 1998 zu einem der renommiertesten Off-Theater in Deutschland entwickelt hat. Pro Saison stehen zirka 15 verschiedene Produktionen und davon fünf Premieren auf dem Spielplan. Den täglichen Theaterbetrieb, der auch am Wochenende stattfindet, bewältigt ein kleines Kernteam, das aufgabenübergreifend und zeitlich flexibel arbeitet.

Uns ist ein unmittelbare Austausch mit dem Publikum wichtig. Das spüren auch die kulturbegeisterten Münchner_innen, und es hat sich ein hohes Identifikationspotential mit dem Theater entwickelt.

Inhaltlich bekennt sich das Metropoltheater zum neuen Erzähltheater, welches über eine sinnlich-poetische Darstellungsweise den Intellekt des Betrachtenden über Emotionen ansprechen möchte.

Schwerpunkt Künstlerisches Betriebsbüro und Abendtechnik

a) Bereiche und Tätigkeiten

Wir möchten dir in deinem FSJ Kultur die Möglichkeit geben, in alle Bereiche unseres Theaters Einblick zu erhalten.
Da Theater vorrangig am Abend und auch am Wochenende stattfindet, fallen Aufgaben auch in diese Zeit.
Die Tätigkeiten bei uns gliedern sich in drei Bereiche, die gleichviel Zeit in anspruch nehmen:

1. feste Dienste:
– Bürodienst (das heißt: Kartenvorverkauf, Beantwortung von E-Mails und Telefonbetreuung)
– Abendkasse
– Bardienst
– Abendtechnik (Licht und Ton)

2. wiederkehrende Alltagsaufgaben, die je nach Interesse, Talent und Neigung gewählt werden können:
– Zuarbeit in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
– Gastspielvorbereitung
– Betreuung der Requisiten, Kostüme und Bühne bei laufenden Produktionen
– …

3. freie Aufgaben zur individuellen Ausgestaltung:
– Hospitanz in Regie / Bühne / Kostüm / Licht und Ton / Requisite
– Theaterpädagogik
– Möglichkeit, eigene Ideen und Fähigkeiten einzubringen
– …

b) Chancen

Das Metropoltheater ist ein kleines Theater und bietet dir daher die Möglichkeit, alle Arbeitsbereiche kennen zu lernen und in verschiedenen Abteilungen Erfahrungen zu sammeln und dich auszuprobieren.

Du kannst bei uns erfahren, wie Theater von Grund auf funktioniert und was alles passieren muss, damit am Abend das Stück auf der Bühne gezeigt werden kann.
Im Metropoltheater hast du die Möglichkeit viele verantwortungsvolle Aufgaben – zum Beispiel den Kartenvorverkauf, Abendkasse oder Abendtechnik – zu übernehmen.

Die Umsetzung des eigenen Projekts bietet die Möglichkeit, sich kreativ und eigenverantwortlich auszuleben.

c) Sonstiges

Das wünschen wir uns von unserem Freiwilligen:
– Aufgeschlossenheit
– Teamfähigkeit
– Flexibilität
– Interesse fürs Theater
– Zuverlässigkeit
– Eigeninitiative
– Führerschein Klasse b
– Mindestalter 18 Jahre

Wir können leider keinen Wohnraum zur Verfügung stellen, aber bei der Suche unterstützen.

Unsere Einrichtung ist teilweise barrierefrei zugänglich, und zwar in diesen Bereichen: Theatersaal, Bar- und Foyerbereich, Theatercafé.

Münchner Kammerspiele

Das Jugendstil-Theater Münchner Kammerspiele, mitten in der Innenstadt Münchens, zählt zu den bedeutendsten deutschen Sprechtheatern. Seit den Anfängen wird das Theater von einem Ensemble geprägt, das die Auseinandersetzung mit der Gegenwart sucht. Die Münchner Kammerspiele verstehen sich als ästhetisch innovatives, zeitgenössisches und weltoffenes, europäisches Stadttheater, das gesellschaftspolitisch ausgerichtet ist.

Seit der Spielzeit 2015/16 hat Matthias Lilienthal die Leitung der Kammerspiele mit den drei Spielstätten Kammer 1 (Schauspielhaus), Kammer 2 (Spielhalle) und Kammer 3 (Werkraum) übernommen. Der ehemalige künstlerische Leiter des Berliner Theaters HAU / Hebbel am Ufer hat sich zum Ziel gesetzt, das Stadttheater weiter zu internationalisieren und mit Künstler_innen und Gruppen der freien Szene zu verzahnen.

Für das FSJ Kultur bieten wir Plätze in den Bereichen Theatervermittlung, Öffentlichkeitsarbeit, Produktion/Schwerpunkt Musikprogramm, Künstlerisches Betriebsbüro, Ton, Video und den BFD Welcome.

Abteilung Video

a) Bereich

Bei einem Großteil unserer Inszenierungen wird mit Videoeinspielungen/-projektionen und Livekameras auf der Bühne gearbeitet. Seit etwa 10 Jahren gibt es dafür eine eigenständige Videoabteilung, die außerdem Mitschnitte und Übertitelungen betreut.

Sie bekommen die Möglichkeit, sich in der Videoabteilung voll einzubringen und nach der individuellen Einarbeitungszeit Projekte selbstständig technisch zu planen und zu betreuen. Sie interessieren sich für Veranstaltungstechnik? Dann sind Sie bei uns bestens aufgehoben und können im FSJ spannende Erfahrungen an der Schnittstelle zwischen Videodesign und Medientechnik sammeln.

b) Tätigkeit

Sie werden jeweils stückbezogen an den Proben bis zur Premiere beteiligt sein und dann auch alle weiteren Vorstellungen mitbetreuen. Einzelveranstaltungen und Themenwochenenden sorgen für Abwechslung und bieten zusätzliche Herausforderungen in der Videotechnik.

c) Chancen

Was Sie bei uns – je nach persönlichem Schwerpunkt – lernen können:
• Produktionsprozesse am Theater,
• Zusammenarbeit mit künstlerischen Teams und den FSJ-Kolleg_innen,
• videotechnische Betreuung von Proben und Vorstellungen,
• Bedienung und Einrichtung von Projektoren und Kameras,
• Archivierung von Videoaufnahmen,
• Aufnahme, Schnitt und Zuspielung von Videomaterial

d) Sonstiges

Wir wünschen uns unsere_n Freiwillige_n kommunikativ, aufgeschlossen, teamfähig, selbstständig und positiv und freuen uns über Computer- und videotechnische Grundkenntnisse (z.B. Netzwerktechnik, Schnitt etc.).

Wir sind gespannt auf neue Impulse und unterstützen unsere Freiwilligen mit Theatererfahrung und Fachwissen.

Mindestalter: 18 Jahre

Unsere Einrichtung ist im Bereich Video leider nicht barrierefrei.

Wir können Wohnraum leider nicht zur Verfügung stellen, aber bei der Suche unterstützen.“

Musikschule der Gemeinde Eching

Die Musikschule ist eine von der Gemeinde Eching getragene öffentliche Einrichtung und strebt die Musikerziehung auf breiter Grundlage an. Zurzeit werden im Jahr 960 Schüler_innen aller Altersstufen in den verschiedensten Elementar-, Instrumental- , Gesangs- und Ensemblefächern unterrichtet.

Zahlreiche Kooperationen mit Kindergärten, Grundschulen und dem Gymnasium werden seit Jahren erfolgreich geführt. Eine enge Zusammenarbeit verbindet uns mit dem Bürgerhaus, der Gemeindebibliothek und den Musikvereinen.

Die Musikschule Eching liegt nördlich von München, verkehrsgünstig an der A9 gelegen und ist mit der S1 Richtung Flughafen gut erreichbar. Eching bietet zudem zahlreiche Einkaufs- und Erholungsmöglichkeiten (IKEA, Echinger See, und vieles mehr).

Musikschule, Musikpädagogik, Verwaltung, Bibliothek

a) Bereiche und Tätigkeiten

Sie erhalten vielfältige Einblicke in die Funktion und Aufgaben einer öffentlichen Musikschule. Bei uns gibt es die Möglichkeit, neue Projekte zu entwickeln und in der Verwaltungsorganisation und im Unterricht mitzuarbeiten (z.B. Unterrichtshilfe in Bläserklassen, Chören, der musikalischen Früherziehung oder in anderen Ensembles).

Weitere mögliche Tätigkeitsbereiche:
– die Einrichtung einer Musikschulbibliothek,
– die Gestaltung eines Corporate Designs,
– Mithilfe in Verwaltung und Konzertorganisation.

Sie können neue, kreative Ideen immer gern eingebringen und wir freuen uns, diese mit Ihnen gemeinsam umzusetzen!

b) Chancen
Wir wollen Ihnen die Möglichkeit geben, sich zu orientieren und neue Anregungen, Erfahrungen und Ideen zu bekommen.
Sie können ihre sozialen Kompetenzen ausbauen und organisatorische, pädagogische und musische bzw. pädagogische Fähigkeiten erwerben und/oder weiterentwickeln.

Musikschule Ismaning e.V.

In einem der modernsten Schulgebäude Oberbayerns bietet die Musikschule ein vielfältiges Unterrichtsangebot für rund 2.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sowohl die Einzelförderung als auch das Spiel in verschiedensten Ensembles wie zum Beispiel Big-Band, Musical-/Theatergruppe, Orchester und Kammermusik machen das besondere Profil aus.
Mit den speziellen Angeboten für die Zielgruppe 60+ nimmt die Musikschule momentan eine Vorreiterrolle in Bayern ein.

Neben musikschuleigenen Konzerten und Projekten wie Musikproduktion am iPad, Faschingskonzert, Instrumentenkarussell, Bläser- und Streicherklasse ist die Musikschule auch verantwortlich für die Durchführung des gemeindlichen Kulturangebots, etwa die Ismaninger Schlosskonzerte oder den Jazz-Montag.

Kulturmanagement, Musikdidaktik, Büro- und Verwaltungstätigkeiten

a) Bereiche

Büro- und Verwaltungstätigkeiten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kulturmanagement

b) Tätigkeiten

Wir vermitteln der/dem Freiwilligen einen umfassenden Einblick in die Arbeitsabläufe eines öffentlichen Bildungs- und Kulturbetriebes. Die/der Freiwillige arbeitet an der Entwicklung neuer Projekte mit, gestaltet Plakate und Flyer, übernimmt kaufmännische Aufgaben und wirkt an der organisatorischen Vorbereitung und Durchführung unterschiedlicher Veranstaltungen und Konzepte maßgeblich mit.

Dabei arbeitet sie/er nicht nur im Büro, sondern fährt beispielsweise zu Veranstaltungsorten oder Unterrichtsstätten, um die Aufbauten und Ausstattungen zu kontrollieren. Hier lernt sie/er Geschäftsprozesse zu erfassen und steht im ständigen Austausch mit Schüler_innen sowie mit Eltern, Lehrerkräften, Kooperationspartner_innen und Künstler_innen.

c) Chancen

Durch Hospitationen im laufenden Unterricht erwirbt der/die Freiwillige pädagogische Kenntnisse. Außerdem besteht die Möglichkeit, auch aktiv in unterschiedlichen Ensembles mitzuwirken. Die/der Freiwillige ist eingebunden in ein professionelles Arbeitsumfeld und kann Erfahrungen sammeln, die vergleichbar sind mit den Tätigkeiten von Veranstaltungskaufleuten. Die persönlichen Interessen und Fähigkeiten der/des Freiwilligen werden gerne berücksichtigt, die Aufgabenfelder werden individuell angepasst (z.B. Journalismus, Film, Marketing usw.).

d) Sonstiges

Unsere Einrichtung ist barrierefrei zugänglich.

Wir können Wohnraum leider nicht zur Verfügung stellen, aber bei der Suche unterstützen.“

Spiellandschaft Stadt e.V.

Spiellandschaft Stadt e.V. hat einen Kinderinformationsdienst KIDS, ein Spielhaus und Spielbusse. Der Verein macht Kulturarbeit und Spielaktionen mit Kindern von 6 bis 12 Jahren. Es werden Großaktionen geplant, organisiert und durchgeführt, zum Beispiel der Weltkindertag oder mobile Aktionen mit Spielbussen. Die Palette ist breit gefächert – von der Kinderinformation, Kinderstadtplänen über Spiel- und Medienprojekte sowie Experimentierprojekte bis hin zu Natur- oder Abenteueraktionen.

Die Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt hat viele Kooperationspartner, mit denen gemeinsame Projekte entwickelt werden. Die Arbeit ist vielseitig und das Team engagiert und offen.

Wir bieten zwei Plätze an:
• einen in der Geschäftsstelle mit Kinderinformationsladen, Spielbusarbeit und Projektarbeit in der Albrechtstraße (Neuhausen),
• einen im Spielhaus am Westkreuz im Münchner Westen (Aubingerstraße).

Spielhaus am Westkreuz

a) Bereich
Das Spielhaus ist eine offene pädagogisch betreute Freizeitstätte für Kinder im Alter von 6-12 Jahren. Ein Eltern-Kind-Treff ergänzt das Angebot. Kooperationen mit Schule und anderen Einrichtungen im Stadtteil sowie stadtweit sind konzeptioneller Bestandteil der Arbeit. Im Spielhaus können die Kinder an offenen spiel- und kulturpädagogischen Aktivitäten teilnehmen. In Projekten werden viele Themen mit kreativen, spiel- und kulturpädagogischen sowie handwerklichen Methoden bearbeitet.

b) Tätigkeiten
• Spielpädagogische Projekte mit Planung, Organisation und Durchführung,
• Mitarbeit bei Großveranstaltungen (z.B. Eröffnungsfest, Weltkindertag, Kinderzirkus),
• Mitarbeit im Spielhaus am Westkreuz und im Kinderinformationsladen,
• Bürotätigkeit (Flyer u. Handzettel kopieren, Verschickungen etc.).

c) Chancen
• Spielpädagogische und kulturpädagogische Erfahrungen, bei der Vor-, Nachbereitung und Durchführung von Projekten,
• Eigenständigkeit, in der Planung und Durchführung eines eigenen Projektes, sowie Betreuung eigener Bereiche in spielpädagogischen Projekten,
• Sozialkompetenzen, wie Kommunikationsfähigkeit in der Arbeit mit Kindern und Erwachsenen, so wie bei der Darstellung der Arbeit auf Veranstaltungen,
• Kooperationsfähigkeit, in der Vorbereitung von Projekten in Zusammenarbeit mit anderen Partnern,
• Konfliktfähigkeit, in der Bearbeitung von Problemen unter Kindern.

d) Sonstiges

Spielen macht Spaß! Spiel ist die Kultur der Kinder! Spiel ist viel! Kinder lernen im Spiel Geschicklichkeit, Bewegungsfreude, handwerkliche Kunst, Medien, Rollenspiel, Zirkustechniken und vieles mehr kennen. Sie entdecken die Welt, ihr Wohnumfeld und sie lernen sich eine Meinung zu bilden und diese darzustellen.

Wir können nur volljährige Freiwillige beschäftigen.

Unsere Einrichtung ist im Spielhaus am Westkreuz barrierefrei.

Wir können Wohnraum leider nicht zur Verfügung stellen, aber bei der Suche unterstützen.

Kinderinformationsladen, Spielbusarbeit, Projektarbeit

a) Bereich
Der/die Freiwillige arbeitet bei mobilen Spielaktionen („“Spielbus-Einsätze““), Spielfesten und Großveranstaltungen sowie in unserem Kinderinformationsladen mit. Er/sie wird in Planung, Organisation, Öffentlichkeitsarbeit und Auswertung einbezogen und kann auch selbstverantwortlich Teilbereiche der Spielprojekte gestalten und durchführen.

Die Themen unserer Spielprojekte sind beispielsweise Bewegung und Ernährung, Zirkus, Geocaching, Spielforscher, Fadenspiele.
Eigene Arbeitsbereiche in der organisatorischen wie praktischen Projektarbeit werden nach Interesse und Fähigkeiten des/der Freiwilligen abgesprochen.

b) Tätigkeiten
• Spielpädagogische Projekte mit Planung, Organisation und Durchführung,
• Mitarbeit bei Großveranstaltungen (z.B. Eröffnungsfest, Weltkindertag, Kinderzirkus),
• Mitarbeit im Spielhaus am Westkreuz und im Kinderinformationsladen,
• Bürotätigkeit (Flyer u. Handzettel kopieren, Verschickungen etc.).

c) Chancen
• Spielpädagogische und kulturpädagogische Erfahrungen, bei der Vor-, Nachbereitung und Durchführung von Projekten,
• Eigenständigkeit, in der Planung und Durchführung eines eigenen Projektes, sowie Betreuung eigener Bereiche in spielpädagogischen Projekten,
• Sozialkompetenzen, wie Kommunikationsfähigkeit in der Arbeit mit Kindern und Erwachsenen, so wie bei der Darstellung der Arbeit auf Veranstaltungen,
• Kooperationsfähigkeit, in der Vorbereitung von Projekten in Zusammenarbeit mit anderen Partnern,
• Konfliktfähigkeit, in der Bearbeitung von Problemen unter Kindern.

d) Sonstiges
Spielen macht Spaß! Spiel ist die Kultur der Kinder! Spiel ist viel! Kinder lernen im Spiel Geschicklichkeit, Bewegungsfreude, handwerkliche Kunst, Medien, Rollenspiel, Zirkustechniken und vieles mehr kennen. Sie entdecken die Welt, ihr Wohnumfeld und sie lernen sich eine Meinung zu bilden und diese darzustellen.

Wir können nur volljährige Freiwillige beschäftigen.
Unsere Einrichtung ist hier nicht barrierefrei (das Spielhaus am Westkreuz schon!).
Wir können Wohnraum leider nicht zur Verfügung stellen, aber bei der Suche unterstützen.

Stadt Erlangen / Amt für Soziokultur / Abenteuerspielplatz Taubenschlag

Unsere Zielgruppen sind Kinder ab sechs Jahren, Jugendliche, Erwachsene und Schulklassen. Wir bieten Bildungsarbeit, Kulturarbeit/künstlerisches Gestalten und Interkulturelle Arbeit. Unsere Schwerpunkte sind Handwerk, Hüttenbau, Metallbearbeitung und Schmiedewerkstatt.

Neben dem offenen Spielbetrieb bestehen viele kontinuierliche Angebote, wie der monatliche Backtag, die Fahrradwerkstatt, Arbeiten mit Ton, Lehm, Stein, Holz und Metall. Kochen, die Halfpipe, Tischtennis, Kicker, Fußball, Klettern und Basketball. Im Sommer Baden im Pool.

Wir bieten außerdem Ferienprogramme in den Schulferien und Zusammenarbeit mit Schulklassen. Zudem finden jährlich verschiedene Veranstaltungen und Feste statt, wie der Weihnachtszauber, die Winterwanderung, der Kinderfasching, Vollmondfeste und die Sonnwendfeier, die geplant und gefeiert werden.

Offene Kinder-, Jugend und Erwachsenenarbeit

a) Bereiche

Der/die Freiwillige ist eingebunden in alle Abläufe und hilft bei der Organisation und der Durchführung des offenen Spielbetriebs und der Ferienprogramme mit.

b) Chancen

Das kann eine/ein Freiwillige_r aus einem FSJ Kultur bei uns mitnehmen:
• soziale Kompetenzen im Umgang mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen,
• pädagogisches Verständnis,
• handwerkliche Fertigkeiten,
• Wissen im Bereich Umweltpädagogik,
• Improvisationsfähigkeit,
• Multitasking.

Eigenverantwortliche Projektarbeit könnten sein:
• Wiederaufbau und Betreuung der Fußballmannschaft,
• Graffitiprojekte,
• eigenverantwortliches Durchführen eines Angebotes aus dem Ferienprogramm,
• Projekte mit Schulklassen,
• Projekt mit den Werkstoffen Ton, Stein, Metall oder Holz,
• Betreuung kleinerer Kinder beim Hüttenbau,
• Vorbereitung und Durchführung eines Festes auf dem Platz.

c) Sonstiges

Das wünschen wir uns von einer/einem Freiwilligen im FSJ Kultur:
• Begeisterung für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.
• etwas handwerkliches Geschick, Lust auf Kreativität und Spontanität.
• eine gewisse Robustheit (Wetter unempfindlich), da ein Großteil der Arbeit im Freien stattfindet.

Die Arbeitszeit ist von Dienstag bis Samstag.

Der Abenteuerspielplatz liegt in Büchenbach, im westlichen Teil von Erlangen, zehn Minuten bis zur Innenstadt. Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe.

Anfang